Schlagwort

Gesellschaft

Der finale Notausgang – Buchpräsentation m. Karsten Weyershausen

Buchpremiere und Lesung mit Karsten Weyershausen, Claus Tepper und Axel Klingenberg
FB-Event

Hat hier jemand Spaltung gesagt? Linke Strömungen

„Das Linke die Gesellschaft verändern wollen, gilt als Gemeinplatz. Auch, dass sie eine bessere, eine freiere, eine gleichere Gesellschaft wollen, wird oft unterstellt. Und doch scheinen sich Linke bei all dieser Gemeinsamkeit nicht einig darüber, was und wohin sie eigentlich wollen. Wir wollen daher an diesem Abend gemeinsam auf die Geschichte der linken, emanzipatorischen Bewegungen schauen um herauszufinden, wo die Ursachen für die vielen linken Szenestreitigkeiten liegen.“
Referent: Julian Bierwirth
FB-Event

Was braucht es für eine neue Antikriegsbewegung?

„Wir wollen die Frage „Was braucht es für eine neue Antikriegsbewegung?“ und über Perspektiven des gemeinsamen Protests gegen Rüstungsexporte, Aufrüstung und Abschottung diskutieren.“
FB-Event

Heimat – Eine Besichtigung des Grauens

Lesung, Theater
Ein Anti-Heimatabend von und mit Thomas Ebermann und Thorsten Mense
Ankündigungstext | FB-Event

Vortrag über Flucht & Migration + Welcome Dinner

„Im Rahmen des Vortrags über Flucht und Migration möchten wir euch über die Aufnahme- und Aufenthaltsrechtlichen Bestimmungen von geflüchteten Menschen in der Europäischen Union, in Deutschland und in eurer zukünftigen Studi-Stadt Braunschweig informieren und uns mit euch darüber austauschen, ob wir wirklich tief in einer „Flüchtlingskrise“ stecken oder, ob wir uns nicht vielmehr in einer Krise unserer Humanität befinden?“
Ankündigungstext

Critical Mass

„Wir fahren gemeinsam als möglichst große Gruppe mit dem Fahrrad durch die Stadt und nehmen uns den Raum, der uns im Alltagsverkehr allzu oft verweigert wird. Als kritische Masse zeigen wir einmal im Monat die sonst kaum hinterfragte Dominanz der Autos in der Stadt auf. […] Wir sind keine organisierte Demonstration…. wir behindern nicht den Verkehr, wir sind der Verkehr! Die Autofahrer stehen nicht im Stau, sie sind der Stau!
FB-Event

Die israelische Demokratie und der Nahostkonflikt

kostenloses Tagesseminar
„Es ist dieser Tage so wichtig wie nie, sich im Themenkomplex Israel und Nahostkonflikt gründlich auszukennen, um Zerrbildern des und Vorurteilen gegenüber dem jüdischen Staat entgegentreten zu können. Häufig wird der Staat Israel dabei an anderen Maßstäben gemessen als der Rest der internationalen Gemeinschaft. Tatsachen werden teilweise oder ganz verschwiegen und Stimmungen vermittelt, die oftmals nicht mit der Realität übereinstimmen.
Der Fokus dieses vom Mideast Freedom Forum Berlin entwickelten und betreuten Seminars liegt darauf, Israel als demokratischen Staat vorzustellen und die Geschichte des Zionismus näher kennenzulernen. In diesem Kontext wird auf den Konflikt mit der palästinensischen Führung und den arabischen Staaten eingegangen und dessen wichtigste Stationen […] beleuchtet. Ziel des Seminars ist es, eine politische Analyse auf Faktenbasis zu erarbeiten, um mediale und politische Urteile zu Israel und zum Nahostkonflikt zu reflektieren.“
Ort: Seminarraum 1, BRICS
Dauer: 10-18Uhr

Informationen

Workshop „Ja und Nein mit Lust und Klarheit – Konsens Workshop“

„Einvernehmlicher Sex und Konsens in Körperbegegnungen klingt super und ist gleichzeitig für viele Menschen ein herausforderndes Projekt. Es braucht die Sicherheit in mir selbst zu wissen was ich wann möchte und wie ich das vermitteln kann und dann…braucht es noch die Kommunikation mit meinem/n Gegenüber/n und deren Rahmen und Möglichkeiten. Ein schwieriges Unterfangen, wenn dabei die Leichtigkeit und Lust nicht verloren gehen sollen. Dieser Workshop möchte tiefer einsteigen in die Dilemmata konkreter Situationen in denen wir zwischen Überkommunikation, Ängsten, Erregung, Sprachlosigkeit, Unsicherheiten, Spaß, Grenzverletzung und Sinnlichkeit taumeln.“
FLTIN* only = eine Veranstaltung nur für FrauenLesbenTransInterNon-binary
Anmeldung siehe FB-Event

Luft zum Atmen

Doku
„1972 gründeten ein paar Arbeiter und Revolutionäre bei Opel in Bochum die „Gruppe oppositioneller Gewerkschafter“(GoG). Ein Portrait von Kollegen, die sich Gehör verschafften. Ihre Praxis einer unbeirrten Betriebspolitik von unten zeigt, dass Widerstand möglich ist. Auch heute.“
Ankündigungstext

Luft zum Atmen

Doku
„1972 gründeten ein paar Arbeiter und Revolutionäre bei Opel in Bochum die „Gruppe oppositioneller Gewerkschafter“(GoG). Ein Portrait von Kollegen, die sich Gehör verschafften. Ihre Praxis einer unbeirrten Betriebspolitik von unten zeigt, dass Widerstand möglich ist. Auch heute.“
Ankündigungstext

© 2020 Gegen die Tristesse — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑