Schlagwort

queer

Workshop „Ja und Nein mit Lust und Klarheit – Konsens Workshop“

„Einvernehmlicher Sex und Konsens in Körperbegegnungen klingt super und ist gleichzeitig für viele Menschen ein herausforderndes Projekt. Es braucht die Sicherheit in mir selbst zu wissen was ich wann möchte und wie ich das vermitteln kann und dann…braucht es noch die Kommunikation mit meinem/n Gegenüber/n und deren Rahmen und Möglichkeiten. Ein schwieriges Unterfangen, wenn dabei die Leichtigkeit und Lust nicht verloren gehen sollen. Dieser Workshop möchte tiefer einsteigen in die Dilemmata konkreter Situationen in denen wir zwischen Überkommunikation, Ängsten, Erregung, Sprachlosigkeit, Unsicherheiten, Spaß, Grenzverletzung und Sinnlichkeit taumeln.“
FLTIN* only = eine Veranstaltung nur für FrauenLesbenTransInterNon-binary
Anmeldung siehe FB-Event

MenDance/WomenDance

Oktoberfest auf der MenDance/WomenDance
80er, 90er, EDM
DJ Giorgio + Djane Jule
FB-Event

Queer Party – Moshing On Rainbows

Party, Rock, Alternative
DJane Poisoned Cookie
Ankündigungstext

Jubiläums-Special: MenDance/WomenDance

„Der 30. Geburtstag der MenDance/WomenDance (bis 1997 Mandance) wird an einem besonderen Ort in einem exklusiven Rahmen gefeiert: Das Staatstheater Braunschweig stellt den Louis-Spohr-Saal für diesen Anlass zur Verfügung! Für die richtige Stimmung sorgen DJane Frau Hoppe und Whitney Houston-Double Ikenna Benéy.“
Ort: Louis-Spohr-Saal, Staatstheater
FB-Event

Queer Cinema

Film: Messer im Herz
„Paris, Sommer 1979. Filmemacherin Anne (Vanessa Paradis) verdient ihr Geld als Regisseurin und Produzentin drittklassiger Schwulenpornos. Als sie von ihrer Freundin Loïs (Kate Moran) verlassen wird, beschließt Anne die Geliebte, die zugleich die Cutterin ihrer Filme ist, mit einem ambitionierten Filmprojekt zurückzugewinnen. Doch eine brutale Mordserie überschattet den Dreh“
Ankündigungstext

CSD-Demonstration Gay* for one Day

„Heute bist Du mit uns Gay* for one Day und trittst gemeinsam auf der Demonstration für Vielfalt, Zugehörigkeit und Lebensfreude ein. Mit unseren diesjährigen Motto möchten wir Diskussionen innerhalb und gleichwohl außerhalb der LGBTTI*-Community anregen. Gay* for one Day ist ebenso ein Aufruf, sich an diesem Tag mit der „Community“ zu solidarisieren, Vorurteile abzubauen und den Dialog zu fördern. Die Demonstration startet beim Kleinen Haus, führt über dem Schlossplatz und Kohlmarkt wieder zurück zum Schlossplatz.“
Startpunkt: Hinter dem Schloss
FB-Event

Dyke* March – Für lesbische* Sichtbarkeit

„Wir laden alle Lesben, frauenliebende Frauen und Menschen ein, ein Zeichen für lesbische Sichtbarkeit zu setzten. Mit unseren Forderungen für mehr lesbische Vielfalt, für ein gleiches Adoptionsrecht, für die Anerkennung von Homosexualität als Fluchtgrund und allen weiteren Forderungen die Dir und uns als Dykes* wichtig sind, ziehen wir durch die Braunschweiger Innenstadt.“
Ankündigungstext

CSD-Auftaktkundgebung

Kundgebung
„Nach dem zweiwöchigen Rahmenprogramm läuten wir das große CSD-Wochenende ein. Los gehts mit der Auftaktkundgebung am Freitagabend vor dem Braunschweiger Schloss.“
Live: IZE + Miles Shane + Flinte + Marcel Bijou
FB-Event

Asexualität – die unsichtbare Orientierung?

„Wer sich von niemandem sexuell angezogen fühlt, wird oft als krank abgestempelt. Sexuelle Anziehung wird selten von weiteren Ebenen wie romantischer oder sinnlicher Anziehung differenziert. Das macht es asexuellen Menschen schwer, ihr Empfinden zu verstehen. Asexuelle Menschen leiden weiter unter dem Gefühl, mit ihnen stimme etwas nicht. In dem Vortrag von Kirstin Rohwer werden Grundbegriffe erläutert und darauf eingegangen, wie queere Communities unsere Sichtbarkeit unterstützen können.“
Ankündigungstext

50 Jahre Stonewall und die Folgen

„Der Weg zur Ehe für alle war lang und entbehrungsreich, Tausende wurden von der Justiz verfolgt. Wie konnte es dazu kommen? Der Rechtsanwalt und Rechtshistoriker Dirk Loeben beschäftigt sich in seinem Vortrag mit der gesellschaftlichen Entwicklung von den Anfängen der Moderne bis heute.“
Ankündigungstext

© 2020 Gegen die Tristesse — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑